Ortsmuseum Höngg | Museum Zürich | Besuchen Sie das Ortsmuseum Höngg
Besuchen Sie das Ortsmuseum Höngg. Es befindet sich im historischen Rebbauernhaus «zum Kranz» im ehemaligen Dorfkern/Zentrum Hönggs. Unser Haus macht Lokalgeschichte erlebbar und ist ein Begegnungsort von Hönggerinnen und Hönggern.
Besuchen, Ortsmuseum, Höngg, Lokalgeschichte, Museum, Geschichte
16417
home,page-template-default,page,page-id-16417,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

IHR BESUCH IM ORTSMUSEUM HÖNGG

Das Ortsmuseum Höngg befindet sich im historischen Rebbauernhaus «zum Kranz» im ehemaligen Dorfkern. Unser Haus macht Lokalgeschichte erlebbar und ist ein Begegnungsort von Hönggerinnen und Hönggern.

Ortsmuseum Höngg Haus «zum Kranz»

Dauerausstellung des Ortsmuseums

stuebli-1

Die Dauerausstellung im Ortsmuseum Höngg vermittelt eine Vorstellung davon, wie eine Familie im ausgehenden 19. Jahrhundert gelebt und gearbeitet hat: Die Küche, Stube, Kammern, das Waschhaus, der Wein- und Vorratskeller, des historischen Rebbauernhauses «zum Kranz» enthalten die typische Einrichtung aus der Zeit. Ein wichtiges lokalgeschichtliches Thema für Höngg ist der Rebbau und dessen Werkzeuge. Die Ausstellung dokumentiert ausserdem die lokale Geschichte von Höngg.

Sonderausstellung: 8000 Jahre Weinbau in Georgien

Das Ortsmuseum zeigt eine Sonderausstellung zum Weinbau und seiner Tradition in Georgien. Initiiert wurde die Ausstellung von der in Höngg ansässigen Geohaus GmbH, der georgischen Botschaft in der Schweiz sowie der georgischen Weinagentur. Gezeigt wird viel Wissenswertes zur Geschichte des Weinbaus in Georgien von 6000 v. Chr. bis heute. Im Unterschied zur hiesigen Weinkultur kommen kaum Fässer zum Einsatz. Die Trauben und ihr Saft bleiben durch den Einsatz von Tongefässen zum Keltern und Trinken stets mit der Erde verbunden.

Sonderausstellung: Geigenbau im Stall

Geigenbauerin Annette Sachs

Im offenen Geigenbauatelier kann der Geigenbauerin Annette Sachs während ihrer Arbeit an einem Instrument über die Schulter geschaut werden. Alte Handwerksberufe fristen heute ein Nischendasein. Umso interessanter ist es, dass hier noch genauso gearbeitet wird wie zur Entstehungszeit der Geige vor etwa 350 Jahren. Was die handwerkliche Arbeit anbelangt, hat sich der Beruf des Geigenbaus während dieser langen Zeitspanne kaum verändert.

Anreise mit ÖV

Das Tram 13 fährt nur bis Escher-Wyss-Platz. Von dort führt Bus 13 bis Meierhofplatz.

Mit Bus 46 vom Bahnhofquai direkt bis Meierhofplatz fahren.

Mit Bus 80 von Bahnhof Altstetten oder Bahnhof Örlikon bis Meierhofplatz fahren.

Anreise mit Auto

Parkplatz für Personen mit Beeinträchtigung vor dem Museum, Parkmöglichkeit im Parkhaus Regensdorferstrasse 13.

Öffnungszeiten

Das Ortsmuseum Höngg hat jeweils am Sonntag Nachmittag zwischen 14:00 und 16:00 Uhr für Sie offen.

Jetzt hat das  Ortsmuseum Höngg Winterpause. Es ist ab dem 12. März 2023 wieder offen.

Trotzdem können Führungen auch für diese Zeit vereinbart werden. Anfragen per Mail an info@museum-hoengg.ch.

Höngger Zmorge

An den Abstimmungssonntagen gibt es im Ortsmuseum Höngg jeweils einen Brunch, den «Höngger Zmorge». Der nächste findet am 12. Februar 2023 (Kantonsrats- und Regierungsratswahlen) zwischen 10 und 12:00 Uhr statt . Für Fr. 12.00 kann in gemütlicher Atmosphäre ein reichhaltiges Frühstück eingenommen werden. Das Höngger-Zmorge-Team freut sich auf Ihre Teilnahme!